Evrenseki

Evrenseki - Ilica

Dieses Gebiet war im Jahre unter Kontrolle der Perser, welche im Jahre 547 v. Chr. über den Iran kamen. Die Perser herrschten über Side und Aspendos. Sie führten sogar im Jahre 564 v. Chr., vor dem Aspendos eine Seeschlacht gegen den ehemaligen, griechischen König Kimon. Wir können sehen, dass die Schiffe zu diesen Zeiten, über das Meer weit hinein dringen konnten. Auch heut zu Tage werden diese Annahmen durch unterirdischen Fossilien bestätigt. Der Westen des Brückenbachs (EVRIMEDON) war als West-Pamfilya und der Osten des Manavgat-Bachs (Melas-Karasu), als Ost-Pamfilya.

Umherziehende Hirten (Yörük) lebten zwischen den Jahren 1500 -1600 bis 1800, in sommerlichen Jahreszeiten im Hochland und im Winter an warmen und wasserreichen Gebieten, in der Nähe des Mittelmeer-Strandes. Das rauschende Wasser des Ilıca-Flusses, versorgt nicht nur die dort lebenden Menschen, sondern auch alle Lebewesen.

Dieser lebenswichtige Fluss, bietet mit den zwei Brunnen –der eine mit einem Gerinne, der andere mit zwei Gerinnen-, welche nach dem Übergang ins konventionelle Leben erbaut wurden, den Lebewesen eine Existenz. Das Wasser fließt im Winter lauwarm und im Sommer kalt und strömend. Ilıca kommt auch mit der Besonderheit des Daseins als Lebensader für die örtliche Wirtschaft zum Vorschein.

 

Evrenseki - Entdecken?

Das Kulturhaus in Evrenseki

Das Kunsthandwerk

Die Strände von Side

Der Mittelmeer und Anatolischen küche